Romantic-Thrill-Special: Was ist Romantic Thrill?

Viele von euch kennen unser Programmsegment Romantic Thrill bereits. Da wir aber wissen, dass immer wieder neue Fans zu uns stoßen, wollten wir die Gelegenheit nutzen, euch das Genre und die Romane noch einmal mit einer speziellen Aktion vorzustellen.

Dafür treten zwei charmante Damen auf den Plan, die sich in dem Bereich nicht nur erstklassig auskennen, sondern auch selbst Romantic-Thrill-Romane veröffentlichen:

 

 

 Michelle Raven: „Richtige Navy SEALs sind einfach die beste Inspiration!“

Michelle Raven müssen wir den meisten von euch sicher nicht eigens vorstellen, aber für die Neulinge unter euch: sie gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Autorinnen im Bereich der Romantic Fantasy (viele von euch kennen sicher ihre Ghostwalker-Reihe) und des Romantic Thrill. Ihr Roman Riskante Nähe war der erste deutsche Roman, der Navy-SEALSs als Protagonisten hatte und ihr wart begeistert! Von ihr erscheint mit Gefährlicher Einsatz ihr neuestes Buch, das gleichzeitig der Auftakt ihrer neuen und heiß-erwarteten Navy-SEAL-Serie TURT/LE ist.

Stefanie Ross betritt bei LYX als neues Romantic-Thrill-Talent die Autorenbühne. Einige von euch hatten Gelegenheit, sie bei der Loveletter-Convention im Juni 2012 bereits kennen zu lernen und sie in einer ganz charmanten Lesung zu erleben. Im Juli erscheint mit Luc – Fesseln der Vergangenheit ihr erster Romantic-Thrill-Roman, bevor im Februar 2013 Jay – Explosive Wahrheit die Leserherzen höher schlagen lassen wird.

Wir trafen die beiden Autorinnen zum Interview:

Frage: Frau Raven, Sie schreiben schon lange Romane im Bereich Romantic Thrill. Wie würden Sie Neulingen dieses Genre beschreiben?

Antwort Michelle Raven: In Romantic Thrill ist Spannung und Romantik so miteinander verwoben, dass eine einheitliche, glaubwürdige Geschichte entsteht. Die Protagonisten schweben in größter Gefahr und verlieben sich trotzdem ineinander – oder gerade deswegen. In einem Romantic Thrill steht nicht nur das Leben der Hauptpersonen auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe. Das erhöht noch einmal die Spannung. Sie macht die Helden verwundbar und damit potentiell anfälliger für die Angriffe des Bösewichts. Romantic Thrill kann überall spielen, sei es in einer Großstadt, in einem kleinen Dorf, in der Weite einer faszinierenden Landschaft oder auch in einer kleinen eingeschneiten Hütte. Auch die Helden sind denkbar unterschiedlich, von Bibliothekarinnen bis hin zu SEALs ist alles möglich.

Frage: Frau Ross, was bewog Sie dazu, ihren ersten Roman in diesem Genre zu veröffentlichen?

Fesseln der Vergangenheit Antwort Stefanie Ross: Daran ist eine Freundin Schuld, die selbst Lektorin ist und meine Hamburg-Krimis kennt, in denen SEALs ebenfalls eine Rolle spielen. Sie war auf der Suche nach neuem Lesestoff und versuchte mich zu überreden, statt eines Krimis einen Romantic Thrill mit SEALs zu schreiben. Sie war davon überzeugt, dass mir das Genre liegen würde und da ich selbst ausgesprochen gerne Romantic Thrill lese und ‚meine‘ SEALs mag, ließ mich die Idee nicht mehr los und fünf Monate später war Luc – Fesseln der Vergangenheit fertig.


Frage:
Worum geht es – kurz beschrieben – in Ihren Romanen?

Antwort Michelle Raven: Oh, das ist schwierig zu sagen, weil es inzwischen so viele verschiedene sind. Grundsätzlich geht es aber immer darum, dass Held und Heldin in Gefahr geraten und versuchen müssen, dort irgendwie gemeinsam wieder herauszukommen. Die Situation bewirkt, dass sie näher zusammenrücken, als sie es bei einem normalen Kennenlernen getan hätten. Dadurch werden die Gefühle verstärkt und sie bangen nicht nur um ihr eigenes Leben, sondern auch um das des Menschen, in den sie sich verliebt haben.

Antwort Stefanie Ross: Interessante Männer mit Ecken und Kanten geraten in brenzlige Situationen. Dabei treffen sie nicht nur auf gefährliche Gegner, sondern auch auf die Frau, die in ihnen den Wunsch nach einer dauerhaften Partnerschaft weckt. Damit kämpfen sie nicht länger nur um ihr Leben sondern auch mit ihren eigenen Gefühlen.

Frage: Frau Raven, Sie haben bereits 2003 mit Riskante Nähe den ersten deutschen SEAL-Roman veröffentlicht. Die Protagonisten in Gefährlicher Einsatz (Michelle Raven) und Luc – Fesseln der Erinnerung (Stefanie Ross) sind US-Navy-SEALs. Wer oder was ist ein „SEAL“ eigentlich und was ist das Faszinierende / Besondere an ihm?

Antwort Michelle Raven: Ein SEAL ist ein Elitesoldat der US-Navy (SEa, Air, Land), der auf den Einsatz nicht nur an Land, sondern auch im Wasser und in der Luft spezialisiert ist. SEAL-Anwärter müssen ein sehr schweres Training durchlaufen, das von einem sehr hohen Prozentsatz nicht beendet wird. Die fertigen SEALs werden in Teams aufgeteilt und je nach ihren speziellen Fähigkeiten eingesetzt. Sie sind in den verschiedensten Regionen der Welt tätig und werden auch im Kampf gegen den Terror eingesetzt. Das Faszinierende ist meiner Meinung nach die Gefahr, die bei jeder Mission für die SEALs (und auch die Heldinnen, die in ihrer Nähe sind) besteht und dass sie Fähigkeiten besitzen, die der normale Mann nicht vorweisen kann. Auch das Thema Militär ist gerade für deutsche Autoren und Leser neu und unverbraucht. Ein SEAL kann heldenhafte Dinge vollbringen und man nimmt ihm ab, dass er ein Held ist.

Antwort Stefanie Ross: Während ihrer Ausbildung lernen SEALs und auch vergleichbare Einheiten, dass nahezu nichts unmöglich ist. Wenn die antrainierten Fähigkeiten während einer Mission nicht ausreichen, ist Improvisationstalent gefragt, um das Ziel doch noch zu erreichen. Das Motto „Aufgeben ist keine Option“ ist nicht nur dahingesagt, sondern wird tatsächlich gelebt. Diese Einstellung ist nicht nur in der Realität bewundernswert, sondern auch die ideale Basis für spannende Geschichten, in denen die SEALs zahlreiche Hindernisse bis zum verdienten Happy End überwinden müssen.

Frage: Würden Sie sagen, der US-Navy-SEAL hat ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Helden aus Romantic-Thrill-Romanen, wie etwa FBI-Agenten oder Polizisten?

Antwort Michelle Raven: Ich denke, dass gerade der militärische Hintergrund eine sehr interessante und spannende Variante zu ‚normalen‘ Romantic-Thrill-Helden ist. Und auch jenseits militärischer Schauplätze macht der SEAL noch durch seine außergewöhnlichen Fähigkeiten eine gute Figur.

Antwort Stefanie Ross: Durchaus. Ihre Fähigkeiten, das Flair der Gefahr und sicherlich auch ihr unerschütterlicher Glaube an sich selbst und ihre Teamkameraden sind die ideale Basis für spannende und faszinierende Geschichten. Ich hatte die Gelegenheit, mit einem in etwa vergleichbaren Team der deutschen Marine zu sprechen und muss sagen, dass wir zumindest in Bezug auf den Umgangston und das Aussehen durchaus authentisch schreiben.

Frage: Dürfen sich Ihre Leser noch auf weitere Veröffentlichungen freuen? (Cover Gefährlicher Einsatz)

Antwort Michelle Raven: Auf jeden Fall! Gerade schreibe ich am zweiten Band der neuen TURT/LE-Serie und auch die Hunter-Serie wird im November [2012] mit dem vierten Band über Jay Hunter fortgesetzt. Für das nächste Jahr [2013] sind dann der fünfte und letzte Teil der Hunter-Serie über Chloe Hunter und eine überarbeitete Neuauflage der Dyson-Dilogie geplant.

Antwort Stefanie Ross: Aber sicher. Ich schreibe gerade an der Geschichte des 3. DeGrasse-Bruders, der eigentlich nur eine Woche Urlaub in einem Nationalpark machen möchte – aber dann kommt alles ganz anders.

Wir danken Michelle Raven und Stefanie Ross herzliche für dieses Interview und hoffen, euch neugierig gemacht zu haben.

 

Viele Grüße,

euer LYX-Team




nach oben
Verraten Sie uns Ihre Meinung und gewinnen Sie tolle Preise! Jetzt an der LYX-Leserumfrage teilnehmen
Hello. Add your message here.