Sie haben Die Erbin zu Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Was möchten Sie als Nächstes tun?

Simona Ahrnstedt

Die Erbin Band 1
Die Erbin

Die Schwedin Natalia De la Grip ist eine der angesehensten Unternehmensberaterinnen Europas. Doch obwohl sie in die schwedische Oberschicht und eine Welt grenzenlosen Wohlstands hineingeboren wurde, musste sie sich diesen Erfolg hart erarbeiten. Ihr höchstes Ziel ist es, einen Platz im Aufsichtsrat des milliardenschweren Familienunternehmens Investum und somit auch endlich die Anerkennung ihres patriarchalischen Vaters

...
Weiterlesen


14.99  13.99 
Mehr Infos
  • Erschienen am
    01.10.2015
  • Seiten
    608
  • ISBN
    978-3-8025-9945-3
  • Ausgabe
    broschiert mit Klappe
  • Erschienen am
    01.10.2015
  • ISBN
    978-3-8025-9948-4

Redaktionstipp

von

Anja

»Kylie Scott schreibt das Märchen vom einfachen Mädchen neu, dessen Leben durch den Traumprinzen völlig auf den Kopf gestellt wird. Nur in diesem Fall ist der Prinz ein sexy Roc...

Ganz anzeigen

Schon gewusst?

Bestsellerlisten!
Auch für die Belletristik gibt es Bestsellerlisten. Diese werden von unterschiedlichen Anbietern (Spiegel, Fokus usw.) mittels verschiedener Methoden und Datenquellen ermittelt. Beim Buchreport beispielsweise findet sich monatlich eine

Ganz anzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.





Franziska von www.franzi-liest.de 29.03.2016

Eine Rezensio gibt es hier:
http://franzi-liest.de/die-erbin.php

Voller Vorfreude auf Band 2!!

Xanaka 22.03.2016

Willkommen in der Welt der Reichen und Schönen. Natalia de la Grip – was für ein bedeutender Name – ist eine der Unternehmensberaterin in Europa und sie gehört auch noch der schwedischen Oberschicht an. So erscheint es zumindestens dem Betrachter von außen. Dass sie sich innerhalb ihrer Familie ihre Position erst erarbeiten musste, ahnt keiner. Im Gegenteil, ihr eigenes Büro ist gerade einmal so groß wie eine Besenkammer. Aber ich habe den Eindruck, das ist ihr nicht wichtig. Sie liebt ihre Arbeit und macht diese gerne.
Die Einladung von David Hammar, dem größten „Bad Boy“ der Finanzwelt nimmt sie misstrauisch an. Dass David Hammar ein Ziel mit dem Treffen verfolgt ist eigentlich jedem klar.

Als beide eine Beziehung, die anfänglich völlig unverbindlich ist, eingehen – ahnt vor allem Natalia ja noch nicht, womit sie in kurzer Zeit konfrontiert wird. Auch für David ist es zunächst wichtiger die eigenen Pläne zu verfolgen und durchzusetzen. Damit setzt vor allem David Geschehnisse in Gang, mit deren Ausgang er so nicht gerechnet hatte.

In diesem Buch geht es Liebe zwischen zwei Menschen, die eigentlich auf Grund ihrer Vergangenheit und gesellschaftlicher Konventionen so nicht zusammen sein dürfen. Es geht auch um die persönliche Rache von David und die konsequente Vernichtung des Unternehmens „Investum“. Und das macht es so schwer für David und Natalie.

Als Leserin habe ich die spannende Geschichte dieser beiden, die scheinbar nicht ohne einander, aber eben auch nicht miteinander konnte, verfolgt. Ich habe mit Natalia gelitten und war fassungslos, was David als Kind angetan wurde. Insofern konnte ich auch bestimmte Reaktionen von ihm verstehen und nachvollziehen.

Toll finde ich, dass es einen weiteren Teil geben wird. Denn da sind ja noch einige Dinge offen geblieben, die ich als Leserin unbedingt wissen möchte.

Ich bin so gespannt, wie es weitergeht und freue mich jetzt schon auf das nächste Buch!
Dieses Buch kann ich allen nur empfehlen – ich vergebe 5 Sterne!

Katharina von booksline 30.12.2015

Die Schwedin Natalia De la Grip ist eine der angesehensten Unternehmensberaterinnen Europas. Doch obwohl sie in die schwedische Oberschicht und eine Welt grenzenlosen Wohlstands hineingeboren wurde, musste sie sich diesen Erfolg hart erarbeiten. Ihr höchstes Ziel ist es, einen Platz im Aufsichtsrat des milliardenschweren Familienunternehmens Investum und somit auch endlich die Anerkennung ihres patriarchalischen Vaters zu gewinnen. Als Natalia aus heiterem Himmel von David Hammar – Schwedens jüngstem und erfolgreichstem Risikokapitalgeber – zum Lunch eingeladen wird, ist sie zwar misstrauisch, vor allem aber eins: neugierig. Sie lässt sich auf das Treffen ein und ist überrascht, wie überwältigend die Anziehungskraft zwischen ihr und David ist. Doch was sie nicht weiß: David hat noch eine Rechnung mit ihrer Familie offen. Und die letzte Schachfigur, die er bewegen muss, um diese zu begleichen, ist Natalia …

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich absolut überrascht. Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, fand ich das Buch zwar äußerst interessant, hatte aber auch das Gefühl zu wissen, in welche Richtung es gehen wird. Es kam jedoch ganz anders, als ich gedacht habe 😉

Der Schreibstil konnte mich von der ersten Seiten an fesseln, sodass ich das Buch in kürzester gelesen habe. Schön flüssig und angenehm, konnte ich mir alles Erzählte sehr gut bildlich vorstellen.

Die Charaktere haben alle eine wunderbare Tiefe und ihre eigene Geschichte, die es zu erforschen gilt. Jeder einzelne Charakter hat so viele unterschiedliche Facetten, sodass mich jeder einzelne von ihnen immer wieder überraschen konnte.

Vorallem David ist so geheimnisvoll, dass man hinter seine Fassade als knallharter Geschäftsmann blicken möchte,um alles verborgene um seine tragische Vergangenheit zu erfahren. Auch Natalia gefällt mir sehr gut als Protagonistin. Insgesamt sind die Charaktere wunderbar aus dem Leben gegriffen.

Das Buch zeigt, dass man hinter die Fassaden der Menschen blicken muss und nicht auf die bereits gebildeten Vorurteile vertrauen sollte, denn manchmal sind Menschen ganz anders, als sie sich der Öffentlichkeit/Gesellschaft präsentieren!

Die Spannung blieb für mich durchgehend erhalten, denn dafür sorgten so einige überraschende Wendungen. Dennoch hätten es zwischendurch auch gerne ein paar Seiten weniger sein dürfen, meiner Meinung nach.

Das Ende könnte auf eine Fortsetzung mit einem anderen Hauptprotagonisten deuten, ich würde es definitiv lesen :-)

Fazit:
Das Buch ist fesselnd und konnte mich so einige Male wirklich überraschen. Ich habe es sehr gern gelesen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen! 4 Sterne!

Stephanie 03.11.2015

Ein tolles Buch mit einer sehr berührenden und wahnsinnig spannenden Handlung!

Vor den Kulissen Stockholms erzählt Simona Ahrnstedt eine packende Geschichte über Macht, Geld und eine schwedische Familiendynastie die kurz vor ihrem Ruin steht. Nicht zu vergessen, die sehr erotische Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, deren Liebe eigentlich zum Scheitern verurteilt ist.

Trotz seiner über 600 Seiten hatte ich „Die Erbin“ innerhalb von gerade einmal zwei Tagen ausgelesen, denn ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen! Die sympathische Autorin Simona Ahrnstedt versteht es sehr gut, über Verrat, Schuld und Vergebung zu schreiben. Eine so spannende Geschichte hatte ich nicht erwartet. Die Protagonisten Natalia de la Grip und David Hammer sind beide sehr unterschiedlich. Trotzdem sind sie unheimlich liebeswürdig und man leidet oft mit ihnen. Ihre Liebe zueinander ist fast greifbar zwischen den Zeilen und doch scheint es einfach nicht zu funktionieren. Die Schlucht zwischen Arm und Reich steht wie so oft zwischen ihnen. Insbesondere David muss lernen mit seiner, wenn auch schrecklichen, Vergangenheit abzuschließen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie ihn endgültig verschlingt.

Die Klappenbroschur überzeugt mit einem tollen Cover und einer wirklich ereignisreichen Geschichte. Mit hat es großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Ruby 01.11.2015

Die Schreibweise des Buches ist im Großen und Ganzen sehr angenehm. Die Sätze und Wörter sind flüssig und leicht zu lesen, wobei man durchaus merkt dass die Sprache etwas „erwachsener“ geschrieben ist. Hierbei handelt es sich nicht um ein Jugendbuch, sondern um einen vielversprechenden Roman.

Die einzelnen Charaktere, aber auch die Umgebungen wurden sehr schön beschrieben. Ich konnte mir durchaus ein Bild davon machen und mich in die einzelnen Personen auch hineinversetzen. Allerdings gab es auch ein paar Stellen, die für mich persönlich etwas zu lang gezogen wurden. Hier wäre eine kürzere und prägnantere Schreibweise glaube ich teilweise ganz angenehm gewesen. Auch wenn ich mich in der Geschichte unglaublich wohlgefühlt habe, super gerne Natalia begleitet habe, so war ich gerade gegen Ende hin soweit dass ich sooo gerne beim Schluss angekommen wäre. Irgendwie hatte ich zwischenzeitlich das Gefühl, dass einfach etwas zu sehr in manchen Dingen ausgeholt wurde. Aber gut, das empfindet denke ich jeder wieder etwas anders. ;o)

Kommen wir kurz zu den Charakteren. Ich finde es schön, dass es in diesem Buch zwei Hauptcharaktere gibt die einem viele Hochs und Tiefs bringen. Aber daneben auch noch viele weitere tolle und bleibende. Man merkt schon in diesem Buch sehr schön, dass es definitiv Nachfolgebänder geben wird, denn es sind so viele potenzielle Kandidaten dabei, deren Geschichte man unbedingt noch kennen lernen möchte.

Doch nun zu den zwei Hauptprotagonisten.

Zum einen Natalia, welche aus einem guten und vor allem reichen Haus stammt. Doch wer denkt, dass sie deshalb eine verwöhnte Zicke ist dem wird hier relativ schnell das Gegenteil bewiesen. Man nimmt recht zügig wahr, dass sie sich in ihrem Leben schon mehr als nur ein bisschen behaupten musste und das nicht nur in der Männerwelt draußen, sondern vor allem in ihrer eigenen Familie. Sie ist ein starker, selbstbewusster, wenn auch manchmal skeptischer und zurückhaltender Mensch. Ich mochte sie vom ersten Moment sehr gerne, denn sie konnte mich berühren.

David ist eine sehr zwiespältige Persönlichkeit. Er ist höflich, zuvorkommend, freundlich, liebevoll und gleichzeitig aber auch ein eiskalter und vor allem rachsüchtiger Kerl. Er bringt Eigenschaften vor, die mir persönlich nicht so wirklich gefallen haben. Aber wenn man seine Vergangenheit kennen lernt, dann versteht man sein Prinzip zumindest im Ansatz und kann sich mit ihm zumindest gefühlsmäßig sehr schnell anfreunden. Ich mochte seinen Charakter gerade deshalb so gerne, da man ihn aus mehreren Sichtweisen kennenlernen durfte. Sowohl die sanfte, als auch die harte Seite zeigen wer er ist und was er erlebt hat.

Ása und Michel sind die jeweiligen Freunde zu David und Natalia und ich kann nur sagen, hier geht es explosionsartig daher. Sie mischen das ganze nochmal mit auf und bringen die gewisse Würze mit hinein. ;o)

Auch so lernt man viele verschiedene Charaktere kennen, doch ich konnte sie alle stets sehr gut auseinander halten. Ich war erstaunt, wie bildhaft mir auch alle waren. :)

Die Geschichte im Gesamten entwickelt sich langsam, immer einen Schritt nach den anderen. Es könnte aber auch gar nicht anders gehen, da sich die Beziehung zwischen Natalia und David erst entwickeln muss. Ich empfand es als sehr angenehm, dass man hier den Gang regelrecht miterleben konnte und das es sehr realitätsnah. Naja mal abgesehen, von dem ganzen Geld und Reichtum in der Geschichte, denn da kann ich nicht so mitreden. *g*

Die Liebesgeschichte bzw. – geschichten waren sehr angenehm und für mich genau passend romantisch. Es wird um die Liebe gekämpft, sie ausgelebt und ganz langsam und sicher zum erblühen gebracht. Es war schön, die kleinen Knospen zu erblicken und ihnen beim erwachsen werden zu zu schauen.

Auch die erotischen Stellen waren sehr angenehm gehalten und konnten mich in allen Belangen überzeugen und erreichen. 😉

Der Schluss des Buches ist meines Erachtens passend zum Buch und der Zeit an sich sehr gut gestaltet worden. Ich war zufrieden und konnte diese Geschichte der beiden mit einem guten Gefühl beenden und habe gleichzeitig gleich einen Vorgeschmack auf die nächsten Bände erhalten. ;o)

Mein Gesamtfazit:

Eine sehr interessante Geschichte, die einem nicht nur die Schwierigkeit im Business „Finanzwelten“ aufzeigt, sondern auch die verschiedenen Schichten der Bevölkerung. Ich war überrascht, wie angenehm alles aufgebaut und wie stark man an die Geschichte gebunden wurde.

Ich finde ein toller Roman für alle die an die Liebe glauben und denken, dass sie alle Schwierigkeiten überwinden kann. ;o)


nach oben
Verraten Sie uns Ihre Meinung und gewinnen Sie tolle Preise! Jetzt an der LYX-Leserumfrage teilnehmen
Hello. Add your message here.